Jabra Evolve 2 85 vs Sennheiser Epos Adapt 660

Ich war sehr froh, als beide Kopfhörer diese Woche bei uns angekommen sind, da ich mich schon auf eine Fortführung meiner Reviews gefreut habe.
Beide Kopfhörer bzw. Headsets nutze ich schon seit mehreren Jahren und vor allem der Vorgänger des Sennheiser Epos Adapt 660, der Sennheiser MB 660 MS ist mir sehr ans Herz gewachsen, da das mein erster Kopfhörer war, welchen ich perfekt fand für lange Autofahrten oder Flüge.

Er war gemütlich und hatte Noise Cancelling. Nach einer Weile kamen auch die ersten Noise Cancelling Kopfhörer von Jabra, wie der Evolve 80, welcher noch etwas sehr rund und unförmig war und auch das Noise Cancelling konnte verbessert werden. Vor ca. einem Jahr kam schließlich der Jabra Elite 85h raus, welcher der erste Jabra Kopfhörer war mit diesem Design

Lieferumfang

Beide Firmen bzw. die drei Firmen haben nicht an Zubehör gespart. Beide Kopfhörer kommen mit einem schlichten, aber hochwertigen Case für die Kopfhörer, sowie Aux Kabel und einem Ladekabel. Leider hat der Adapt 660 noch ein Micro USB Kabel, wohingegen das Jabra Headset schon USB-C an Bord hat. Beide haben auch ein USB Dongle mitgeliefert für die optimale Verbindung, was auch für die Microsoft Teams Zertifizierung relevant ist. Jabra hat bei ihren Kopfhörern noch eine kleine Ladestation mitgeliefert, welche schick aussieht und auch die Kopfhörer schnell lädt.

Jabra Evolve 2 85

Die Jabra Evolve 2 85 stechen vor allem durch Ihr ergonomisches und spezielles Design heraus, welches Jabra seit den Elite 85 bei vielen Kopfhörern und Headsets benutzt. Das Design ist meiner Meinung nach sehr gemütlich und umschließt meine Ohren ganz. Das Noise Cancelling ist wieder sehr gut und beim Musik hören höre ich Umgebungsgeräusche gar nicht mehr und wenn jemand spricht nur sehr leise. Sie haben ein kleines ausklappbares Mikrofon, welches sich gut in das Design integriert und es immer noch als schicken Kopfhörer aussehen lässt.

Die Jabras haben im Gegensatz zu den Sennheiser leider noch viele Knöpfe und man kann eher wenig mit Gesten machen, was ich schade finde, da ich oftmals den richtigen Knopf verfehle. Trotzdem muss man sagen, dass sich selbst die Knöpfe wertig anfühlen und man sie gut erreichen kann.

Und auch noch ein sehr praktisches Feature, welches ich nicht auslassen darf sind die Busy Lights, welche anzeigen, wenn man in einem Meeting ist und daher nicht gestört werden möchte. Auch mit den 10 eingebauten Mikrofonen ist es mehr als nur ein guter Allrounder für Meetings und überragt.

Zu guter letzt kann ich sagen, dass ich auch mit der Akkulaufzeit von 37h mit einer Ladung zufrieden bin, jedoch ist mir das Headset persönlich etwas zu basslastig, da es in den Höhen an Präsenz fehlt. Hier kann aber der Equalizer in der mobilen App schnell nachhelfen.

Sennheiser Epos Adapt 660

Die Epos Adapt 660 haben die Form des Vorgängers – den Sennheiser MB 660 UC MS und sind sehr gemütlich. Die Passform finde ich etwas gemütlicher als die Jabra Evolve 2 85, da die Leder Polsterung der Ohrmuschel nicht ganz so hoch ist, sondern eher etwas dicker und sie so gemütlicher um meine Ohren liegen.

Der Hear Through Modus ist hier besser gelungen als bei Jabra, da ich, wenn ich ihn aktiviert habe, besser die Stimmen meiner Mitmenschen hören kann, wenn ich mich mit ihnen unterhalte. Jedoch ist das Active Noise Cancelling von Jabra besser.

Sehr praktisch finde ich die neue Integration von Alexa in die Kopfhörer, welche man durch eine einfache Geste aktivieren kann und auch generell die Gestensteuerung, da nur ein Knopf benötigt wird, um bei verbundenem Dongle mit PC Microsoft Teams zu starten und bei langem halten das Gerät zu paaren.

Der Sound an sich gefällt mir bei diesen Kopfhörern etwas besser als bei Jabra, da diese auch in den Höhen noch einen klaren Klang haben. Typisches Sennheiser Sound Design eben!

Vergleich

FeatureJabra Evolve 2 85Sennheiser Epos Adapt 660
ANC (Active Noise Cancelling)
Wireless
AkkulaufzeitBis zu 32h Musikwiedergabe
(ANC aktiviert)
30h (ANC aktiviert)
Mikrofone-4 digitale ANC Hybrid Mikrofone
-4 analoge MEMS Mikrofone
-6 digitale MEMS Mikrofone
3 Mikrofone für Sprache
Ausklappbares Mikrofon
LadezeitBis. 140 Minutenca. 180 Minuten
Busy lights
Einrastende Ohrmuschel
App
SprachassistentenAmazon Alexa
Zertifizierungen-Mit führenden UC-Anbietern kompatibel
-erfüllt die Anforderungen von Microsoft Teams Open Office (Zertifizierung ausstehend stand 16.8.2020)
Microsoft Skype For Business, Microsoft Teams, aptX, Made for iPhone (MFI)
ReichweiteBis zu 30mBis zu 25m
Bluetooth5.05.0
Gewicht286g227g
Mitgelieferte Ladestation
Preis543,29€399€
Quellen: jabra.com.de und eposaudio.com

Fazit

Ich persönlich benutze die beiden Kopfhörer nur für das Musik und Podcast hören, sowie Netflix schauen, weshalb ich die Sennheiser Epos Adapt 660 besser finde. Sie liegen angenehmer ums Ohr, haben gutes Noise Cancelling und Gestensteuerung, sowie eine Alexa Integration, weshalb es mein Favorit der Beiden ist.

Für jemanden, welcher die beiden Kopfhörer auch im Berufsalltag nutzen will, kann ich die Jabra Evolve 2 85 empfehlen, da das Headset nochmal bessere Business Features hat, sowie das ausklappbare Mikrofon und auch die Busy lights.

Vielen Dank fürs Lesen und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.